2. Damen

Zum Rückrundenauftakt besiegt die 2. Damen der SG FriPe in einem bis zur letzten Sekunde spannenden Spiel den TSV Ganderkesee in eigener Halle. Mit dem Gegner hatte man noch eine Rechnung offen, nachdem das erste Spiel der Saison in Ganderkesee deutlich verloren wurde. Außerdem standen sich hier der Dritt- (Ganderkesee) und Viertplatzierte (SG) gegenüber, was ein Spiel auf Augenhöhe schon erahnen ließ.

Von Anfang an konnten wir gut mit dem Gegner mithalten, der sich nicht durch schnelle Gegenstöße oder eine übermäßig gute Kondition hervortut, sich jedoch immer bissig und konsequent durchtankt. Im Gegensatz zum Hinspiel hielt die Abwehr der FriPe Damen diesmal deutlich effektiver dagegen. Nach einer ausgeglichenen Halbzeit stand es 13:13.

Weiterlesen: Gelungene Revanche – 2. Damen besiegt Ganderkesee

Am Samstag, 16.01. war es für die zweite Damenmannschaft das erste Heimspiel des Jahres. Nach dem Auswärtssieg letzte Woche sind die Damen hochmotiviert. Zudem ist Samstag der „Lieblingsspieltag“ unserer Mannschaft. Leider war die Mannschaft an diesem Wochenende etwas dezimiert durch diverse Termine, doch das tat der Stimmung keinen Abbruch.

Es ging auch schon los. Durch eine super Abwehrleistung des Teams und der guten Verwertung der Chancen lagen wir schnell vorne. Viele Würfe gingen ins Netz und die Abwehr der Delmenhorsterinnen konnte nicht viel entgegen setzen (11:5). Erst in den letzten zehn Minuten schlich sich der Schlendrian bei uns ein und wir ließen zahlreiche Chancen ungenutzt. So kamen die Gäste in der ersten Halbzeit etwas heran; mit 13:10 ging es in die Kabine.

Weiterlesen: 2. Damen: Tabellenzweiten geschlagen

Gute Vorsätze umgesetzt - Auswärtssieg der 2. Damen zu Jahresbeginn

Hochmotiviert durch die unnötig hohe Niederlage im letzten Spiel des abgelaufenen Jahres, gingen wir, die Damen der 2. Frauenmannschaft in das Spiel gegen die HSG Gruppenbühren/Bookholzberg II, um unser „Sonntagstrauma“ zu überwinden. Bisher gingen die Sonntagsspiele in der Mehrzahl deutlich verloren. Zudem sollten unbedingt die Punkte gegen den in der Tabelle weiter unten stehenden Gegner auf unser Konto gehen, auch um einen deutlichen Abstand zum unteren Drittel in der Liga herzustellen.

Furios starteten die FriPe Mädels dann auch in die Partie. Nach wenigen Minuten stand es bereits 1:6 für uns. Durch einige sehenswerte Tore unser Halbrechten Christina Hobbiebrunken und eine insgesamt gute Mannschaftsleistung, konnte die SG mit einem 8 Tore-Vorsprung (8:16)in die Halbzeit gehen.

Weiterlesen: Auswärtssieg der 2. Damen zu Jahresbeginn

2. Damen verschenkt die Punkte zum Fest an Sandkrug

Nach dem Sieg unserer Mädels in der letzten Woche und dem starken Auftreten gegen Friesoythe sollte auch in Sandkrug gegen die TSG Hatten-Sandkrug II ein Sieg her. Hoch motiviert gingen unsere Damen in die Partie gegen den gut eingespielten Gegner, um sich selbst die Punkte zum Weihnachtsfest zu schenken. Nachdem man noch in den ersten Minuten gut gegenhalten konnte, gelang es dann den Sandkrugerinnen zeitweise auf 6:1 davonzuziehen. Der Gegner kam zu leichten Toren und die FriPe Mädels trafen das Tor einfach nicht. Immer wieder war zu beobachten, dass oft noch immer der letzte Zug zum Tor, der absolute Wille, fehlt. In die Pause ging es mit 11:7.

In der zweiten Halbzeit lief es dann phasenweise besser, gerade die Abwehr stand deutlich sicherer. Leider konnte die gefühlte Handbremse im Angriff nicht konsequent genug gelöst werden, sodass man, nachdem zwischendurch der Abstand auf zwei Tore verkürzt werden konnte, am Ende doch das Spiel mit 21:14 verlor. Sicher war die Torhüterin der Sandkrugerinnen gut aufgelegt und natürlich trug ein zeitweise überforderter Schiedsrichter nicht zu einem für uns positiven Spielverlauf bei, aber wer die Bälle vorne nicht reinmacht, kann eben nicht gewinnen! Die Vorsätze für das neue Jahr sind klar: Geschenke machen wir nicht mehr anderen. Wir wollen die Punkte haben!

Die II. Damen wünscht allen Sportlern und Fans der SG eine schöne Weihnachtszeit, einen guten Rutsch und ein sportliches, erfolgreiches und verletzungsfreies Jahr 2016.

Leider hoch verloren in Hoykenkamp Sonntag 18:00 Uhr ist einfach nicht die Spielzeit unserer 2. Damenmannschaft. Es fehlten zudem einige Stammspielerinnen durch Krankheit, Prüfungsvorbereitungen und div. anderen Terminen.

So fuhren die Damen mit 10 Spielerinnen nach Hoykenkamp. Am Anfang konnte sie noch gut mithalten mit einigen Tempogegenstößen und schönen Toren aus dem Rückraum. Zudem hat Kea Samusch einen sieben Meter und noch ein paar andere sichere Tore gehalten. Trotzdem stand es zur Halbzeit 11:9 verdient für Hoykenkamp.

Die gegnerischen Damen haben einfach mehr Kampfgeist gezeigt. Die Halbzeitansprache von Trainer Kevin Samusch zeigte leider nicht die gewünschte Wirkung. Hoykenkamp zog immer weiter davon, es waren sehr viele Treffen in die oberen Winkel von 10 Meter zu verzeichnen. Die Abwehr konnte dagegen nichts ausrichten und selbst die kurze Auszeit brachte nicht den Erfolg.

Am Ende hieß es 26:18 für Hoykenkamp und die Damen fuhren sichtlich genickt in die Heimat zurück. Am Samstag geht es um 15:30 gegen Friesoythe in Petersfehn weiter. Hoffen wir, dass der Kampfgeist bis dahin wieder geweckt wird und sie mit einem Sieg zur FriPe Weihnachtsfeier starten können.

Heimspiele

 

Plakat 2 Large

Sponsoren

Wichmann Logo dunkel 500px RGB

Oevo T Sohl 5cm page 001

 

Logo Koehn Plambeck

 

  

DQ Logo

Banner Athen page 0011 Medium

hering

Newsletter

Besucher

HeuteHeute248
GesternGestern326
WocheWoche574
MonatMonat6670
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Ok