Nachdem zuletzt verloren gegangenen Spiel beim VfL Oldenburg waren die 2. Damen auf Wiedergutmachung aus.

Die Vorzeichen waren allerdings nicht die Besten, hatten wir doch zahlreiche Ausfälle zu beklagen.

Laura und Sandra aus der ersten Mannschaft haben sich kurzerhand bereit erklärt bei uns einzuspringen.

Die ersten 15 Minuten der Partie erinnerten leider sehr stark an das Hinspiel, bei dem wir uns zu einem knappen Sieg quälten.

Wir ließen ein ums andere Mal gute Torchancen ungenutzt.

Die Gäste aus Hude schafften es immer wieder den Ball in unserem Tor unterzubringen.

Anstatt für klare Verhältnisse zu sorgen, quälten wir uns wieder durch diese Partie.

Erst der Ausfall von Melanie, die mit der gegnerischen Torfrau beim Torabschluss zusammenstieß wirkte wie ein Weckruf.

Angestachelt durch diesen Ausfall wirkten wir nun auch aggressiver und konzentrierter.

Bis zur Halbzeit gelang es uns ein komfortablen 7-Tore-Vorsprung zu erarbeiten.

In der Halbzeitpause wurde nochmals besprochen, dass wir nicht so nachlässig mit unseren Chancen umgehen dürfen, wie es in den ersten 15 Minuten der Fall war, damit zum Abschluss des langen Handballtages ein ungefährdeter Sieg für uns herausspringt.

Es kam leider anders.

Wieder ließen wir beste Torgelegenheiten aus und Hude kam bis auf 15:11 heran.

In einem früh genommenen TimeOut wurde die Zweite nochmals daran erinnert, dass sie sich gegen Hude keine Nachlässigkeiten erlauben darf, insbesondere im Torabschluss.

Anschließend verlief das Spiel noch einige Minuten hektisch, aber für uns sprang zumindest etwas zählbares raus.

So setzten wir uns wieder ab.

Hude versuchte noch eine Manndeckung gegen Silke; trotz anfänglicher Irritation unsererseits blieb diese Maßnahme des Gegners ohne Erfolg.

Tor um Tor bauten wir unseren Vorsprung aus.

Am Ende stand ein 27:15-Sieg auf der Anzeigentafel.

Vielen Dank nochmals an Laura und Sandra fürs Aushelfen.

Melanie, gute Besserung und werde schnell wieder fit.

Für die SG am Ball: Samusch, Hullmann – Genz (4 Tore), Meise (1), Schonlau (8), Ammermann (2), Osterloh (1), Rose (1), Albertzarth (4), Gerdes (4), Dierks (2), Schmalriede

Heimspiele

 

Plakat 2 Large

Sponsoren

Wichmann Logo dunkel 500px RGB

Oevo T Sohl 5cm page 001

 

Logo Koehn Plambeck

 

  

DQ Logo

Banner Athen page 0011 Medium

hering

Newsletter

Besucher

HeuteHeute248
GesternGestern326
WocheWoche574
MonatMonat6670
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Ok