Sonntag war es endlich soweit, das Rückspiel gegen den Tabellenersten stand an. Im Hinspiel konnte die Damenmannschaft noch ein unentschieden erzielen, der einzige Punkt den der VFL bisher abgegeben musste. Leider war der Kader der Fripe-Damen durch Krankheit und Verletzungen sehr geschwächt. Doch Trainer Kevin Samusch holte 3 Damen aus der Handballrente:

Sünje „Sünni“ Ufken, Birgit „Elli“ Dreiser und Daniela „Ela“ Paulo. Vielen Dank euch dreien fürs aushelfen.

Die Partie ging gut los mit 2 Toren auf der Fripe Seite. Dieses war auch die erste und einzige Führung der Damen. Der VFL zog nach und führte bald darauf durchgehend. Durch wenig Durchsetzungkraft der Schiedsrichter wurde es ein hart umkämpftes, nicht immer faires Spiel. So lag die Mannschaft zur Pause mit 12:8 hinten. Einige Tempogegenstöße der schnellen VFLerinnen konnten nicht verhindert werden.

Dieses setzte sich in der zweiten Halbzeit fort, so dass man immer weiter Tore kassierte. Eine gute Leistung von Kea Samusch hat die Mannschaft vor „schlimmeren“ gerettet. Zudem hat Silke Schonlau noch einige Bälle im Tor platzieren können.

Am Ende stand es 27:18, verdient für den VFL, der gezeigt hat, warum er an der Tabellenspitze steht. So deutlich hätte es allerdings nicht ausfallen müssen. Am Samstag geht es in heimischer Halle um 19:30 Uhr weiter. Die II. würde sich über zahlreiche Unterstützer auf Seiten der Tribüne freuen.

Heimspiele

 

Plakat 2 Large

Sponsoren

Wichmann Logo dunkel 500px RGB

Oevo T Sohl 5cm page 001

 

Logo Koehn Plambeck

 

  

DQ Logo

Banner Athen page 0011 Medium

hering

Newsletter

Besucher

HeuteHeute273
GesternGestern326
WocheWoche599
MonatMonat6695
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Ok