1. Damen

Nadia
Richtig reinhängen: Bei der Oberliga-Premiere in der eigenen Halle will sich die SG Friedrichsfehn/Petersfehn um Nadia Janca (am Ball) mit viel Einsatz gegen Werder Bremen II beweisen.

SG-Trainerin Alexandra Hansel verspricht von beiden Teams viel Tempo. Um die zwei Punkte in Petersfehn zu halten, wird es wieder auf die Defensive ankommen.

Endlich im Liga-Alltag angekommen sind die Handballerinnen der SG Friedrichsfehn/Petersfehn: Nach einer englischen Woche mit einem Oberliga-Spiel in Vechta am Mittwochabend und dem ordentlichen Auftritt im DHB-Pokal gegen den Zweitligisten aus Nord Harrislee wollen sich die Ammerländerinnen nun vollkommen auf den normalen Liga-Rhythmus fokussieren.

Vor dem ersten Heimspiel der Oberliga-Saison an diesem Samstag um 17.30 Uhr gegen den SV Werder Bremen II in Petersfehn ist die Vorfreude bei der SG groß. „Wir haben gut trainiert und die Spielerinnen, die zur Verfügung stehen, sind fit. Wir gehen also vollkommen optimistisch in das Duell mit Werder, auch wenn wir nicht den gesamten Kader einsetzen können“, sagt SG-Trainerin Alexandra Hansel.

Weiterlesen: 1. Damen: SG findet in Liga-Alltag zurück

DHB
Nur schwer zu verteidigen: Franziska Peters (am Ball) vom TSV Nord Harrislee erzielte sechs Treffer beim Sieg in Petersfehn. Die Ammerländerinnen (in rot) hielten aber ordentlich dagegen.

Wirklich deutlich wurde das Ergebnis erst in der Schlussphase, als der SG Friedrichsfehn/Petersfehn die Kräfte schwanden. Trainerin Alexandra Hansel war mit dem Auftritt ihres Teams sehr zufrieden.

Die große Überraschung ist zwar ausgeblieben: Dennoch haben sich die Oberliga-Handballerinnen der SG Friedrichsfehn/Petersfehn in der ersten Runde des DHB-Pokals, dem höchsten deutschen Pokalwettbewerb, gut verkauft. Dem Zweitliga-Aufsteiger TSV Nord Harrislee mussten sich die Ammerländerinnen aber dennoch mit 17:31 (8:15) geschlagen geben.

 

Weiterlesen: 1. Damen: SG erhält vom Gegner viel Lob

alex
Freut sich auf den Saisonstart am Mittwoch: Alexandra Hansel.

Sechs Wochen haben die Oberliga-Handballerinnen der SG Friedrichsfehn/Petersfehn in der Vorbereitung auf die neue Saison geschwitzt, an diesem Mittwoch wird es für den Vizemeister der vergangenen Saison wieder ernst. Mit einem Auswärtsspiel beim Meisterschaftsfavoriten SNF Vechta starten die Ammerländerinnen in die Saison. Die Partie beginnt um 20 Uhr in Vechta.

Alexandra Hansel, die neue Trainerin der SG, freut sich auf die Auftaktbegegnung: „Im Angriff und der Abwehr werden wir an der ein oder anderen Sache und am Timing noch arbeiten müssen. Wir freuen uns aber riesig auf das Spiel. Als Team sind wir für diese Aufgabe bereit.“

Für Hansel ist das Spiel in Vechta das einfachste der Saison. „Wir können befreit aufspielen, die Favoritenrolle liegt klar bei Vechta. Das wird gleich zum Auftakt knackig.“

Weiterlesen: 1. Damen: Für SG wirds zum Auftakt „knackig“

alex tomke ilka
Neu bei der SG Friedrichsfehn/Petersfehn: Tomke Köther (von links), Trainerin Alexandra Hansel und Ilka Zwick (von links)

Trainer Alexandra Hansel konnte zwei neue Spielerinnen bei den ersten Einheiten begrüßen. Die erste Pflichtaufgabe für die Handballerinnen ist die Auftaktrunde im HVN-Pokal Ende August in eigener Halle.

Noch sind es knapp zwei Monate, bis es für die Handballerinnen der SG Friedrichsfehn/Petersfehn ernst wird. Seit Anfang dieser Woche befindet sich der Oberliga-Vizemeister der vergangenen Saison in der Vorbereitung.

Alexandra Hansel, die neue Trainerin der SG, konnte zu den ersten Einheiten auch die beiden Neuzugänge Ilka Zwick und Tomke Köther begrüßen. „Die ersten Einheiten liefen super. Ich bin sehr zufrieden und die Mädels legen die richtige Einstellung an den Tag“, zeigt sich Hansel zufrieden mit der ersten Woche.

Weiterlesen: 1. Damen: Neue Trainerin lässt SG schwitzen

Heimspiele

 

Plakat 6 Large

Sponsoren

Wichmann Logo dunkel 500px RGB

Oevo T Sohl 5cm page 001

  

moorschwein

 

Logo Koehn Plambeck

 


Banner Athen page 0011 Medium

 

hering

Newsletter

Besucher

HeuteHeute278
GesternGestern407
WocheWoche685
MonatMonat5203
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Ok