spende
Freuten sich über Unterstützung: das Trainerteam der SG Friedrichsfehn/Petersfehn.

SG Friedrichsfehn/Petersfehn tritt in Neerstedt an - Sina Plagemann fällt lange aus

Ohne Trainerin Alexandra Hansel müssen die Handballerinnen der SG Friedrichsfehn/Petersfehn ihre nächste Partie in der Oberliga bestreiten. Wenn die Ammerländerinnen am Samstag um 17.15 Uhr beim TV Neerstedt antreten, hält Co-Trainer Michael Willers die Zügel beim Tabellensiebten in der Hand.

„Gegen Neerstedt wollen wir unsere Serie natürlich auf drei Siege in Folge ausbauen. Das hat die Mannschaft Alex schon versprochen, damit sie mit guter Laune aus dem Urlaub zurückkommen kann“, sagt Willers mit einem Lachen. Schließlich ist der Vizemeister gegen den Aufsteiger in der Favoritenrolle, auch wenn der SG nicht der beste Kader zur Verfügung steht. So wird unter anderem Sina Plagemann dem Team mit einer Schulterverletzung wohl bis zu acht Wochen fehlen.

 

Willers macht sich jedoch keine Sorgen, dass seine Mannschaft die Ausfälle nicht kompensieren kann. „Wir sind zuletzt selbst immer besser in die Spiele gekommen. Jetzt wollen wir auch in Neerstedt die zwei Punkte holten“, gibt Willers vor.

Chancen, den Gegner genauer unter die Lupe zu nehmen, hatte die SG in der Vorwoche, als die Neerstedterinnen mit 28:41 beim VfL Oldenburg III verloren. „Neerstedt ist eine kompakte Truppe, die sowohl aus dem Rückraum als auch bei Kontern gefährlich ist“, beschreibt Willers die Stärken des nächsten Kontrahenten. Von seinem Team fordert er deshalb wieder eine konzentrierte Abwehrleistung und im Angriff das nötige Tempospiel. Da auch die Chancenverwertung in den vergangenen beiden Wochen stetig verbessert wurde, gibt sich Willers optimistisch, dass sein Team auch in Neerstedt überzeugend agieren wird.

Gute Nachrichten gab es zuletzt auch für die SG-Frauen neben dem Spielfeld. Von der PSD Bank Nord stellte Aufsichtsrat Jens Schnare den Oberliga-Handballerinnen einen Scheck in Höhe von 2500 Euro aus, den das Trainerteam um Alex Hansel, Michael Willers und Hanno Harms sowie Mannschaftsführerin Nadia Janca entgegennahmen. Die Ammerländerinnen freuen sich bereits im dritten Jahr über die Unterstützung des Unternehmens.

 

 

 

Heimspiele

 

Plakat 2 Large

Sponsoren

Wichmann Logo dunkel 500px RGB

Oevo T Sohl 5cm page 001

 

Logo Koehn Plambeck

 

  

DQ Logo

Banner Athen page 0011 Medium

hering

Newsletter

Besucher

HeuteHeute270
GesternGestern326
WocheWoche596
MonatMonat6692
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Ok