Am Samstag, den 05.10.2019 finden wieder drei Heimspiele der SG FriPe in Friedrichsfehn statt. Um 15:30h empfängt die erste Herren den SVE Wiefelstede zum Lokalderby. Um 17:30h spielen die Oberliga- Damen gegen den Drittliga – Absteiger TuS Jahn Hollenstedt. Am Abend, um 19:30h, spielt dann noch die zweite Damenmannschaft gegen den SV SF Larrelt.

 

Um 15:30h glüht die Halle schon einmal vor, denn die 1. Herrenmannschaft empfängt im Lokalderby den SVE Wiefelstede. Leider liegen nicht nur beide Handballorte nahe beieinander, sondern deren Clubs sind auch in der Tabelle der Landesklasse Nachbarn. Leider deswegen, weil sich die Nachbarschaft am Tabellenende befindet. Die FriPe – Männer werden seit Saisonbeginn von Sebastian Schwarze und Jonas Schlender trainiert. Beide sind langjährige Akteure in der FriPe – Familie und treten nun ein schweres Erbe von Marcel Hellmann an. Ein unglaubliches Verletzungspech vermasselte den Recken der ersten Herren den Saisonstart. Deshalb gab es nach dem tollen Saisoneinstand drei Niederlagen in Folge, sodass die Trupe auf dem vorletzten Platz liegt, natürlich um diesen mit einem Heimsieg gegen die Ammerländer Nachbarn schnell wieder zu verlassen. Die Wiefelsteder kennen die Tabellenregion aus der letzten Saison und dürften sich dort unten ebenfalls sehr unwohl fühlen. Lokalkolorid und Befreiungsdrang auf beiden Seiten sind zwei triftige Gründe für ein packendes Spiel.

Nun zu dem Aushängeschild der FriPe – Familie. Um 17:30h spielen Oberliga Damen ihr fünftes Saisonspiel. Sie empfangen den TuS Jahn Hollenstedt. Die FriPe – Damen haben sich mit einem ausgeglichenem Punkteverhältnis im oberen Drittel der Oberliga eingenistet. Co-Trainer Michael Willers und Torwarttrainer Hanno Harms standen am vergangenen Wochenende vor einer schier unlösbaren Aufgabe. Ohne Trainerin Alex Hansel mussten sie und die Handballerinnen beim Top-Favoriten VFL Stade antreten. Sie machten ihre Sache so ordentlich, dass das Fehlen der Trainerin keinesfalls der Grund für die 10-Tore-Niederlage war. Die gastgebenden Spielerinnen aus dem Reich der Apfelbäume waren einfach zu gut. Nicht zu beneiden sind die genannten Akteure auch vor dem heute anstehenden Heimspiel. Der Gegner heißt TuS Jahn Hollenstedt. Die Damen aus dem Lüneburger Raum sind gemeinsam mit dem VFL Stade aus der dritten Liga abgestiegen, freiwillig wohlgemerkt. Die Gäste hatten bereits zum Ende der letzten Saison von einem zu großen Aderlass der Spielerinnen und des Abgangs des Trainers gewusst. In weiser Voraussicht auf kommende Zeiten bevorzugten sie den Neustart in der Oberliga. Die männliche Seite der FriPe – Familie erinnert sich an ähnliche Verhältnisse vor einigen Jahren, als die Oberliga-Herren aus ähnlichen Gründen ihren Rückzug bekannt geben mussten. In dieser Saison lief es für die Gäste noch nicht so gut. Gemeinsam mit den FriPe-Damen haben sie ein ausgeglichenes Punkteverhältnis. Sie ließen auswärts ihre Federn. Ihre Heimspiele gestalteten sie zwar für sich, aber sehr knapp. Es kommt also wieder zu einem Vergleich zweier Teams auf Augenhöhe. Die Tränchen sollten nach dem Spiel in den Augen der Gäste fließen.

Das Abendspiel bestreitet das Überraschungsteam der SG FriPe. Die Damen der zweiten Mannschaft empfangen um 19:30h den SV SF Larrelt aus Ostfriesland. Die Damen von Interimstrainer Tobias Plagemann schlagen sich extrem wacker in der Landesklasse. Mit 4:2 Punkten sind sie auf dem Treppchen der Liga. Großartig. Aber auch bei diesem Aufeinandertreffen stehen sich punktgleiche Teams gegenüber. Die Gäste haben ebenfalls zweimal das leckere Siegerpils genießen dürfen.

Dreimal garantierte Spannung an einem Tag. Da brauchts kein Kino.

Let’s go FriPe

Heimspiele

 

Plakat 1

Sponsoren

Wichmann Logo dunkel 500px RGB

Oevo T Sohl 5cm page 001

  

moorschwein   Erich Holzer Logo Pfade transparent

 

Logo Koehn Plambeck

hkc Logo Slogan Okt11 end  


Banner Athen page 0011 Medium

 

hering

Newsletter

Besucher

HeuteHeute288
GesternGestern368
WocheWoche1021
MonatMonat4656
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Ok