Die Oberligadamen der SG FriPe eröffnen die Handballsaison 2018/2019 mit der ersten Runde des HVN – Pokals. Am Samstag, den 25.08.2018 erwarten sie in Petersfehn gleich drei Gegner. Gespielt wird in Turnierform. Das Turnier startet um 15:00h. Um 15:50h geht’s für die FriPe Damen gegen die eine Klasse tiefer spielende HSG Grüppenbühren/Bookholzberg aus der Landesliga los.

 

Beste Erinnerungen haben die FriPe Damen an den vermeintlich lästigen HVN – Pokal. Nicht nur, dass dieses Erstrundenturnier stets eine gute letzte Vorbereitung auf den Start in den Ligabetrieb ist, sie weckt auch Hoffnung auf den DHB – Pokal. Diese Hoffnung erfüllten sich die Ammerländerinnen mit dem Gewinn des HVN – Pokals in der vergangenen Saison.

Macht’s noch einmal, erhofft sich der geneigte FriPe – Fan.

Das Turnier startet um 15:00h mit der Partie des Oberliganachbarn VFL Oldenburg III gegen die HSG Neuenburg/Bockhorn aus der Landesklasse. Um 15:50h sind die FriPe Damen gegen die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg erstmals im Pflichtspieleinsatz in der Saison 2018/2019. Danach gibt es folgende Partien:

16:40h HSG Neuenburg/Bockhorn gegen FriPe

17:30h HSG Grüppenbühren/Bookholzberg gegen VFL Oldenburg III

18:20h HSG Neuenburg/Bockhorn gegen HSG Grüppenbühren/Bookholzberg

19:10h VFL Oldenburg III gegen FriPe

Die erste Runde des HVN – Pokals dient als worm up für den Ligastart. Die FriPe – Damen eröffnen den Spielbetrieb in der Handball-Oberliga. Bereits am Mittwoch, den 29.08.2018 reisen sie nach Vechta zu den dortigen Sportfreundinnen. Um 20:00h beginnt das Projekt Vizemeister, die Zweite!

Und warum inne Woche? Weil unsere FriPe – Damen am Wochenende, wenn die anderen nur Oberliga spielen, die Ernte für den HVN-Pokalsieg der letzten Saison einfahren. Sie spielen am Samstag, den 01.09.2018 um 15:30h in der ersten DHB-Pokalrunde in Petersfehn gegen den Zweitligisten TSV Nord Harrislee, einem der Handballtraditionsvereine des Deutschen Damenhandballs. Die Älteren FriPe – Fans erinnern sich sicher noch an unglaubliche Handballschlachten der Bundesligafrauen des VFL Oldenburg gegen die Schleswig Holsteinerinnen in den Achtzigern in der damaligen Bundesliga Nord.

Wer hätte je gedacht, dass der Neutrainerin Alexandra Hansel das Ausredeargument der Dreifachbelastung (Oberliga, HVN, DHB) in die Hände fallen würde. Auf dass sie es nicht benutzen muss.

In diesem Sinne

Let’s go FriPe

Heimspiele

 

Plakat 1

Sponsoren

Wichmann Logo dunkel 500px RGB

Oevo T Sohl 5cm page 001

  

moorschwein   Erich Holzer Logo Pfade transparent

 

Logo Koehn Plambeck

hkc Logo Slogan Okt11 end  


Banner Athen page 0011 Medium

 

hering

Newsletter

Besucher

HeuteHeute7
GesternGestern295
WocheWoche1035
MonatMonat4670
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Ok