News

Liebe Handballenthusiasten!

Mittlerweile wäre die reguläre Handballsaison 2019/2020 zu Ende und es hätte einen Rückblick auf die vollständige Saison gegeben.

Daraus wird dieses mal nichts. Es gibt nur wenige Häppchen zu berichten. Hier sind sie:

Die Saison der SG FriPe lief von Anfang an unter dem Motto „Hallensperrung“. War es im Sommer zu Beginn der Saison noch die provisorische Hallensperrung in Petersfehn, welche das DHB – Pokalspiel der Damen in Friedrichsfehn hat stattfinden lassen (übrigens mit überragender Zuschauerresonanz), so war es dann im Februar die komplette Hallensperrung in Petersfehn bis mindestens Mitte 2021. Im Hintergrund lauerte bereist „the beast“ Corona und gab dann auch dem mit sehr viel Engagement des Vorstands erarbeiteten Ersatzspiel- und Trainingsplan in Ausweichquartieren den Rest.

Am 08.04.2020 beschloss das Präsidium des Handballverbandes Niedersachsen den vollständigen Saisonabbruch. Zugleich beschloss es, dass es keine Absteigenden geben wird und dass die Aufsteigenden über die Quotenregelung aus den erspielten Pluspunkten und der Anzahl der bis zum Saisonabbruch absolvierten Pflichtspiele ermittelt werden.

Die SG konnte von dieser Regelung profitieren, ohne stolz darauf zu sein. „The beast“ vertrieb in einigen FriPe-Teams das Abstiegsgespenst mit unsportlichen Mitteln. Es machte die zweite und dritte Damenmannschaft zu Aufsteigern in die Landesliga bzw. in die Regionsoberliga. Nicht, dass es diese Teams auch aus eigener Kraft geschafft hätten. Den Beweis dafür mussten sie schuldig bleiben. Sehr schade, aber trotzdem Glückwunsch!

Die Jugendteams werden wie gewohnt in Qualifikationsrunden ihre Saisonzugehörigkeit erarbeiten. Die weibliche Jugend A und die männliche Jugend C können auf diesem Weg die Landesligen erreichen. Großartig. Vermutlich kann es mit der Qualifikation aber erst im September losgehen. Nochmal schade.

Wie zu jedem Saisonwechsel kullern die Abschiedstränen wegen des Ausscheidens einiger weniger Akteure. Besonders dicke Tränen sind es bei der Verabschiedung vom langjährigen Torwarttrainer der ersten Damen, Hanno Harms. Er machte die Torfrauen zu perfekten „Netzwerkerinnen“. Danke, Hanno und bleib uns gut gewogen.

Geesa Conrads war FriPe’s Nerven-Drahtseilartistin. Sie brachte den Kleinsten in der Ballschule das Handball „Spielen“ bei. Danke, Geesa.

Unser FriPe- Eigengewächs Lea Wichmann wird flügge und verlässt das FriPe-Nest, das sie als Betreuerin der weiblichen Jugend A „warm hielt“. Mach’s gut Lea und Danke für Deine Unterstützung.

Besonderer Dank geht auch die Retterinnen und Retter Sünje Ufken, Tobias Plagemann und Henning Pickert, die die Vakanzen im Trainerteam der SG FriPe wie selbstverständlich und mit großem Engagement schlossen und in die Bresche sprangen. Vielen herzlichen Dank dafür.

Der Ausblick auf die neue Saison kann kurz gehalten werden:

Die neue Saison bringt am Spielfeldrand neue Gesichter zutage. Hannah Mönch, Yvonne Kahler und Emma Kreike werden in der neuen Saison bei den Minis, der weiblichen Jugend E, bzw. der weiblichen Jugend D unterstützen. Herzlich willkommen. Alle anderen Spielfeldrand-Akteure der abgelaufenen Saison bleiben der SG FriPe erhalten. Wunderbare Nachrichten.

Noch wunderbarer war trotz des jähen Abbruchs wieder einmal die tolle Unterstützung der Fans, der Partner und der unzähligen helfenden Hände, die den Spielbetrieb überhaupt erst möglich machte. Sie halten es für selbstverständlich? Das ist es nicht, oder nur dann, wenn FriPe-Blut in den Adern fließt. Danke Ihr Spender.

Wann die Hallentore wieder aufgehen steht bekanntlich noch nicht fest. Wir werden Sie rechtzeitig darüber informieren.

Selten war es ratsamer, auf sich und die Angehörigen gut aufzupassen. Folgen wir alle diesem Rat. Bleiben Sie gesund.

Let’s go FriPe - die „mit Abstand“ beste Handballcombo!

Liebe Handballfans!

Der Handballverband Niedersachsen hat entschieden, den gesamten Spielbetrieb des HVN und seiner Gliederungen für die Zeit vom heutigen Freitag, den 13!!!! bis einschließlich 19.04.2020 auszusetzen.

Sobald Klarheit über den Fortgang des Spielbetriebs besteht informieren wir unverzüglich.

Da wir uns nicht mehr sehen, hören und lesen bevor der Osterhase kommt wünschen wir jetzt schon einmal frohe Ostern. Wie schräg!

Let’s go FriPe

19.47.48

 

Im Nachwuchs der SG tut sich Vieles. Schon im jüngsten Alter wird der Sport so gelebt, wie er gedacht ist. Freundschaftlich! So ist es zwar kein Wunder, aber dennoch erfreulich, dass sich die Betreuerinnen und Betreuer der Jüngsten aus den Vereinen TvdH Oldenburg und SG FriPe zu einem Spontanturnier für die Minis/Maxis in Oldenburg verabredeten. Gesagt, getan. 45 Kinder in sieben Teams kämpften um Ehre und Siege. Und das alles in der kleinen Halle am Schützenweg.

Danke an die unermüdlichen helfenden Hände.

So macht Handball richtig Spaß!

 

Am kommenden Samstag, den 29.02.2020, spielen die Oberliga- Damen der SG FriPe in – FRIEDRICHSFEHN um 17.30h gegen die SG Findorff. Eingerahmt wird dieses Spiel von den Heimspielen der männlichen Jugend B und der zweiten Herrenmannschaft. Die Junx spielen um 15:45h gegen die HG Jever/Schortens. Die nicht mehr ganz so jungen spielen um 19:30h gegen die TSG Hatten/Sandkrug III

Weiterlesen: Nach unten Luft! Nach oben Lust?

Heimspiele

 

Plakat 1

Sponsoren

Wichmann Logo dunkel 500px RGB

Oevo T Sohl 5cm page 001

  

moorschwein   Erich Holzer Logo Pfade transparent

 

Logo Koehn Plambeck

hkc Logo Slogan Okt11 end  


Banner Athen page 0011 Medium

 

hering

Newsletter

Besucher

HeuteHeute108
GesternGestern123
WocheWoche848
MonatMonat1158
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Ok